Kahuna Bodywork & Kahuna Wissenschafts-

Training - eine "alte" hawaiianische Tradition?

Worte von Ki´a´i Ho´okahi Weber, Master Kahuna Bodywork & Training

Wenn man im Internet über die Geschichte von Kahuna Bodywork recherchiert, bringt das einige sehr interessante Sichtweisen hervor, romantische Erklärungen von etwas so großem, dass man für dies kaum Worte findet. Ist es Geschichte, die geflüstert wird durch die Winde der Zeit und nur wenige davon wissen?

 

Sie haben gehört Kahuna Bodywork ist "wieder eine andere/neue Massage Modalität"? Sie haben gelesen das es dies seit tausenden von Jahren in Hawaii gibt und in Tempeln praktiziert wurde? Es gibt viele Namen dafür, es gibt viele Schulen?

 

Kahu, Abraham Kawai´i, der Kahuna der in den 80igern diese Art von Bodywork entwickelte, besuchte und unterrichtete in Australien das erste Mal im März 1998. Die Körperarbeit war nur ein Teil von Kahuna Training, es war eines der Medien, die Kahu benutzt hat, um Menschen, Kahuna-Perspektiven, beizubringen.

 

In erster Linie wollte er den Menschen beibringen, ihr Verständnis zu erweitern, ihre konzeptionellen Grenzen zu erweitern, den Körper, Atmung und Herzschlag in Bewegung ausrichten. Meisterfähigkeiten, die durch das Lernen von Respekt, Würde, Demut, Haltung, Sensibilität, erreicht werden können, indem man zu allem im Leben ´Ja´ sagt, ob gut, schlecht oder hässlich.

 

Der Kahuna gab uns uralte universelle Prinzipien, um mit jeder Lebenssituation umgehen zu können, in der nur eines wichtig ist: das Prinzip zu erkennen, das Prinzip das über allem steht, das "Prinzip der Familie".

 

In meinen 16 Trainingsjahren, in Kahus Haus auf Hawaii, war ich Zeuge der Entwicklung von dem was man heute Kahuna Bodywork nennt. Es ist schwer für viele Menschen, sich vorzustellen, dass diese magische "Massage" während unseres Zeitalters kreiert wurde, und nicht vor tausenden von Jahren.

 

Das Einzige, was uralt ist, ist die Tatsache, dass die Quelle ´uralte Prinzipien´ sind. Das Einzige was hawaiianisch daran ist, ist, dass es von einem der grössten hawaiianischen Kahuna kreiert wurde, und dass es Konzepte und Bewegungen aus dem hawaiianischen Martial-Art-Kampfkunst-Stil (Ka´aleleau) beinhaltet.

 

Heilige Tempel-Körperarbeit? Ja, ein Kahuna-Schüler lernt, den Körper als einen Tempel zu erkennen, einen heiligen Ort, an dem man die Ewigkeit berühren kann, wo der Geist bereit ist zu fliegen.

 

Kahu verließ dieses Reich im Jahr 2004. Es gab keinen anderen Kahuna, der diese Arbeit lehrte und dies wird höchstwahrscheinlich auch nie der Fall sein, da kein einheimischer Hawaiianer in diesem Ausmaß mit Kahu studiert hat.

 

1991 bekam ich die Zulassung, Ka´aleleau zu unterrichten, und 2001, wurde mir die Erlaubnis erteilt, als erster zertifizierter Meister, Kahuna Bodywork weiterzuführen. 

 

Kahu wollte nie, dass seine Schüler die hawaiianische Kultur oder Bräuche übernehmen, aber ermutigte sie, die Weisheit ihrer eigenen Vorfahren in sich selbst zu erkennen durch Kahuna-Navigator-Übungen, genannt Ka´aleleau. Wenn du Kahuna Bodywork anderen Menschen geben willst, musst du zuerst deinen eigenen Raum der Existenz verstehen, verwalten und erweitern. Ja, es gab Kahuna in alten Zeiten, um hawaiianische Königlichkeiten zu beraten, zu initiieren und zu heilen, aber das war individuell und entsprechend des Kahuna´s Fähigkeiten.

 

Kahuna Bodywork ist ein Übergangsritus, ein Weg, um Klienten und Klientinnen zu helfen, sich selbst zu verstehen und ihr Leben zu verändern. Hinter dieser "angenehmen Energie-Körper-Arbeit" steht eine tiefgründige Arbeit, bei der die Möglichkeit besteht, die Verantwortung, für sein eigenes körperliches, emotionales und spirituelles Wohlbefinden, zu übernehmen, indem man seine "Bewegungsfreiheit" erhöht. Es fordert dich heraus, in dein Zentrum - in deine Mitte zu reisen, während du möglicherweise an den Ort katapultiert wirst, an dem sich die "Spirits" treffen.

 

Ein Praktizierender wird niemals vor einer Sitzung ein Ergebnis versprechen..aus Demut. Ja tatsächlich, diese Arbeit kann nicht mit der Absicht etwas richten zu müssen, ausgeübt werden. Alles, was man bekommt, ist der nächste Schritt, um weiterzugehen. Unabhängig davon was der Bodyworker oder der Klient denkt, was dieses "nächste" sein sollte.

 

"It is when you are the giver, the receiver and that which is given in one".

 

 

 



                                                   Am Australischen College der Kahuna Wissenschaften 

            wird die Lehr-Linie von Kahu Abraham Kawai´i respektvoll beibehalten und weitergegeben.


                                                                   The Kahuna understanding is that,  

                                    "our space of existence is a magnitude that is our closest most loyal,

                                                                   most loving friend we have"


Wohlfühlzone Body & Soul

Karl Josef von Frey Gasse 13, 4810 Gmunden

 

VITHAL Sport- und Gesundheitszentrum

Poeschlstr. 2, 4600 Thalheim bei Wels

 

Tel: 0676/5519749  Mail: office@kahunabodywork.at